Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
This is SunRain Plone Theme

Grundkurs Ski Alpin 2017

Skifahrt nach Natz

25 Schülerinnen und Schüler unserer Oberstufe, Frau Nickenig, Frau Schult und Herr Bergmann machten sich Anfang Januar auf den Weg nach Natz in Südtirol.

Angekommen, bezogen wir unser rustikales Quartier, den Kösslerhof. Am Nachmittag bereiteten wir uns auf den praktischen Skiunterricht der nächsten Tage mit Theorievorträgen vor.

der Kösslerhof

Am Samstagmorgen ging es endlich auf die Bretter. Nachdem die Schülerinnen und Schüler in drei Gruppen geteilt wurden, begann die Praxis. Die Skianfänger lernten schnell und konnten schon bald ihre erste blaue Piste sicher herunterfahren.

Die Könner lernten von den Lehrern neue Techniken kennen und führten sie nach und nach sicher aus.

Skigebiet Gietschberg-Jochtal

Das Tagesprogramm war jeden Tag straff geplant. Um 7 Uhr gab es Frühstück und dann waren wir bis 15.30 Uhr auf der Piste. Nach einer kurzen Pause gab es von Hauswirt Rudi ein frisch zubereitetes Abendessen. Sport an der frischen Luft macht schließlich immer hungrig. Nach dem Abendbrot folgte noch eine kleine Theorieeinheit mit Fahranalysen. So konnte jeder an seiner Technik individuell arbeiten. Der Abend wurde meist mit einer Runde Werwolf beendet, bevor wir alle müde ins Bett fielen.

 

 

 

 

 

 

Lizzy und Jonathan bei der praktischen Prüfung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Mittwoch war unser erster Prüfungstag. Am Vormittag mussten alle Schülerinnen und Schüler ihr erlerntes Können präsentieren und die verschiedenen Techniken vorfahren. Dies war jedoch nach der harten Arbeit überhaupt kein Problem. Alle Skifahrinnen und Skifahrer bewältigten die Aufgabe ohne große Mühen. Am Abend folgte die schriftliche Prüfung.

An unserem letzten Tag führten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen individuell zusammengestellte Choreografien auf. Hierbei standen die Kreativität und das Können mit Beachtung der Sicherheit im Vordergrund. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Es wurden Stunts und schwierige Elemente wie Schneewalzer eingebaut und sicher präsentiert. Nach einer freien Fahrt ging leider auch der letzte Skitag irgendwann mal zu Ende. Nach einer schönen, lehrreichen und sonnenreichen Woche packten wir unsere Sachen und machten uns auf den Heimweg nach Berlin.

 

K. Schult und N. Nickenig

Artikelaktionen