Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
This is SunRain Plone Theme

Englische Schüler befragen deutsche Zeitzeugen

Lehrerinnen einer Schule aus Bedfordshire haben mit unseren Schülern und deren Familien und Lehrern ein Projekt zum Thema 'Zweiter Weltkrieg' durchgeführt.

Am 15.12.2005 waren 15 Schüler aus verschiedenen Schulen in Bedfordshire zu Besuch in der Friedrich-Ebert-Oberschule. In Begleitung ihrer Lehrer waren sie nach Deutschland gekommen, weil sie an einem Projekt über den Zweiten Weltkrieg arbeiten und die deutsche Sichtweise kennen lernen wollten.

Bedford1

In ihrer Heimat hatten sie sich mit unterschiedlichen Themenbereichen, wie z.B. Propaganda, Bombenangriffen, aber auch dem Alltagsleben beschäftigt. Dabei haben sie auch Interviews mit Zeitzeugen durchgeführt. Um ihre gewonnenen Erkenntnisse zu vertiefen, haben sie an dem Vormittag in unserer Schule deutsche Zeitzeugen befragt. Dabei waren Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Ebert-Oberschule beteiligt, indem sie dieses Treffen mit vorbereitet, durchgeführt und dokumentiert haben. Einige Schüler der 10. Klassen nahmen an der Veranstaltung teil, weil sie für sie im Rahmen des Geschichtsunterrichts und ihrer gewählten Themen für den Mittleren Schulabschluss von großem Interesse war.

                                                 Rebecca

Nach Begrüßungen, gegenseitigem Vorstellen und ein paar einleitenden Worten fanden sich die Teilnehmer in kleinen Gruppen zusammen, in denen die Zeitzeugen den jungen Deutschen und Engländern von ihren ganz unterschiedlichen Erfahrungen im Krieg erzählten.

Bedford2

In einer abschließenden Feedback-Runde äußerten sich die englischen Schüler beeindruckt und bewegt über das, was sie erfahren hatten. Die Zeitzeugen waren angetan von der ruhigen, konzentrierten und angenehmen Atmosphäre, in der die Gespräche stattfanden - trotz gelegentlichen Baulärms! Die Lehrer waren sehr zufrieden mit dem Verlauf der Konferenz. Die Ergebnisse des Projekts der Schulen in Bedfordshire werden im März in einer Online-Konferenz präsentiert.

Sale


Und nicht zuletzt wurden zum Abschluss zwischen Deutschen und Engländern Email-Adressen und Handynummern ausgetauscht, um den gerade entstandenen Kontakt weiter zu pflegen.

Artikelaktionen