Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
This is SunRain Plone Theme

Ergänzungskurse im Fach Englisch

Für Schüler der gymnasialen Oberstufe (nur ehemalige 10. Klassen) besteht die Möglichkeit, im Fach Englisch einen Ergänzungskurs zu belegen, der in zwei Semestern je drei Wochenstunden umfasst. Die folgenden Kursinhalte werden angeboten und ggf. den Wünschen der Schüler angepasst:



Practising your English

Die meisten Schülerinnen und Schüler möchten ihr Englisch vertiefen und es häufiger sprechen, sei es mit anderen oder vor der Klasse in Form einer Präsentation. Auch das Schreiben und eine Erweiterung des Wortschatzes werden angestrebt. Daher werden viele motivierende Anlässe genutzt, diesem Bedürfnis zu entsprechen.


Debating

Ein 'Debating'- Ergänzungskurs fördert in hohem Maße die Rezeption und Produktion des Englischen auf einem hohen sprachlichen Niveau im Hinblick auf eine spezielle Form der Diskussion mit festgelegten Regeln (= kommunikative Kompetenz).
Neben dem Erlernen des vorgegebenen Ablaufs einer Debatte und dem Übernehmen von spezifischen Rollen (Chairman, Proposer, Opposer, House) wird von den Schülern gefordert, nach einer Phase, in der ein Thema vorbereitet wurde, in der tatsächlichen Debatte dann flexibel auf neue Argumente einzugehen und in den eigenen Diskussionsbeiträgen darauf angemessen zu reagieren, was eine anspruchsvolle Anforderung besonders im Bereich einer fremdsprachlichen Leistung bedeutet (= methodische Kompetenz).
Als interkulturelle Kompetenz eignen sich die Schüler Wissen über die Redekultur anglophoner Länder an, vertiefen ihren Einblick in die Bedeutung des Debattierens an deren Schulen und Universitäten und wenden ihre erworbenen Fähigkeiten gegebenenfalls in nationalen und internationalen Wettbewerben an.

CCTV - eine Debatte an der FEO mit Schülern aus London

 

Cambridge Certificate in Advanced English

Im Ergänzungskurs 'Cambridge Certificate in Advanced English' werden vornehmlich die sprachlichen Fertigkeiten der Schüler geschult, die zu den Kernbereichen der kommunikativen Kompetenz gehören, dem Hören, Hören und Sehen, Lesen, Sprechen, Schreiben und der Sprachmittlung.
Dies geschieht auf einem so hohen Niveau, dass sich die Teilnehmer dann anschließend zu einer weltweit anerkannten externen Prüfung melden können, die ihnen eine sehr gute Sprachbeherrschung bestätigt und den Zugang zu einer Universität in anglophonen Ländern ermöglicht.
Ihre methodische Kompetenz erweitern die Schüler anhand der Lern- und Arbeitstechniken, die in Aufgaben geübt werden, sowie im Umgang mit Texten und Medien als auch durch Präsentationen.
Die Inhalte der Aufgabenstellungen vertiefen das soziokulturelle Wissen der Schüler über englischsprachige Länder und befähigen sie zur Bewältigung von interkulturellen Situationen, besonders auch deswegen, weil viele der Themenstellungen über die deutschen Rahmenplanthemen für den Englischunterricht hinausgehen und authentische Einblicke in die anglophone Welt ermöglichen (= interkulturelle Kompetenz).

Cambridge (CAE) Prüfungen in Berlin


Artikelaktionen