Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
This is SunRain Plone Theme

Schulinfo

Regelmäßige Publikation der Schulleitung über die Aktivitäten des vergangenen Halbjahres.

Schulinfo

FEO–SchulinfoFEO-Briefkopf-Logo

Zweimal jährlich erscheint eine Übersicht über die wichtigsten Ereignisse des letzten Schulhalbjahres.

 

Sie finden hier:

 

Schulinfo 20 (PDF)

(2. Halbjahr 2015/16)

 

Schulinfo 19

(1. Halbjahr 2015/16)

 

Schulinfo 18

(2. Halbjahr 2014/15)

 

Schulinfo 17

(1. Halbjahr 2014/15)

 

Schulinfo 16

(2. Halbjahr 2013/14)

 

Schulinfo 15

(1. Halbjahr 2013/2014)

 

Schulinfo 14

(2. Halbjahr 2012/2013)

 

Schulinfo 13

(1. Halbjahr 2012/2013)

 

Schulinfo 12

(2. Halbjahr 2011/2012)

 

Schulinfo 11

(1. Halbjahr 2011/2012)

 

Schulinfo 10
(2. Halbjahr 2010/2011)

 

Schulinfo 9
(1. Halbjahr 2010/2011)

 

Schulinfo 8

(2. Halbjahr 2009/2010)

 

Schulinfo 7

(1. Halbjahr 2009/2010)

 

Schulinfo 6

(2. Halbjahr 2008/2009)

 

Schulinfo 5

(1. Halbjahr 2008/2009)

 

Schulinfo 4

(2. Halbjahr 2007/2008)

 

Schulinfo 3

(1. Halbjahr 2007/2008)

 

Schulinfo 2

(2. Halbjahr 2006/2007)

 

Schulinfo 1

(1. Halbjahr 2006/2007)

 

 

Artikelaktionen

Schulinfo 16

2. Halbjahr 2013/14

Liebe Eltern, liebe Schüler, liebe an der Schule Interessierte,

 

das zweite Schulhalbjahr 2013/14 war geprägt von einer Vielzahl von Vergleichsarbeiten, MSA- und Abiturprüfungen. Dennoch fanden verschiedenste Aktivitäten statt, über die ich Sie / Euch informieren möchte:

In unserer Französisch – AG, die Frau Eisenblätter leitet, werden jedes Jahr Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse auf das Sprachdiplom A1 und B1 vorbereitet. Im Februar bestanden zehn Schülerinnen und Schüler die DELF - Prüfung am Institut Francais. Herzlichen Glückwunsch!

An unserer Schule besteht auch die Möglichkeit ein Sprachdiplom in der spanischen Sprache abzulegen (DELE). Ansprechpartner dafür ist Frau Schuboth.

Die Besten beim National Geographic – Schulfinale waren mit der höchsten Punktzahl Ruben H. (10c), der sich damit für das Landesfinale qualifizierte, Jakob K. (8a) 2. Platz und Leo R. (7a) und Leo G. (9a) belegten mit identischer Punktzahl den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Wettbewerbe absolvierten unsere Mathematiker. Aus den verschiedenen Klassenstufen knobelten im März die Känguru- Teilnehmer 90 Minuten lang an den Aufgaben. Besonders erfolgreich waren die Schülerinnen und Schüler aus der 8b: Ole W. (1. Platz), Flora Z. (2. Platz) sowie Lukas M. (3. Platz). Herzlichen Glückwunsch!

Ca. 1000 Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg trafen sich am 17.05.2014 in der TU Berlin zum „Tag der Mathematik“. Auch unsere Schule war an diesem Samstag mit drei Teams (7./8. Jahrgang, 9./10. Jg. und 11./12. Jg.) vertreten. Sie strengten sich sehr an und erzielten beachtliche Erfolge.

 

Auf sportlichem Gebiet konnten unsere Fußball-Jungen punkten. In der Wettkampfklasse III, Jg. 2000 und jünger, wurden wir Zweiter in der Region Südwest.

Pünktlich zu den Bundesjugendspielen hatten wir bestes Wettkampfwetter, sodass gute bis sehr gute Leistungen in den Einzeldisziplinen erreicht wurden. Die Staffelwettbewerbe bildeten wieder einen Höhepunkt. Sieger in der Jahrgangsstufe 9 wurde die Klasse 9e, den Sieg in der Jahrgangsstufe 10 errang die Klasse 10d. Herzlichen Glückwunsch!

Die Projekttage „Unterricht in anderer Form“ bildeten den großen Abschluss des Schuljahres. Zum ersten Mal schrieben sich alle Schülerinnen und Schüler über den Lernraum in die Projektlisten ein, was nicht ganz unproblematisch war. Dennoch war die Vielfalt der angebotenen Veranstaltungen groß zum Beispiel: Pralinen selber machen, Zukunftswerkstatt FEO, Achtsam lernen und leben – wie geht das?, Türkisch für Anfänger, Funsport etc. Es war wohl für jede und jeden etwas dabei.

Bei unserem traditionellen Basketball- Turnier gewann im 7./8. Jahrgang die Klasse 8d, und im 9./10. Jahrgang die Klasse 10d. Herzlichen Glückwunsch!

 

Artikelaktionen

FEO-Briefkopf-Logo

FEO-Briefkopf-Logo
Full-size image: 24.2 KB | View imageAnzeigen Download imageDownload
Artikelaktionen

schulinfo_8

Schul – Info 8FEO-Briefkopf-Logo

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe an der Schule Interessierte,

das 2. Schulhalbjahr geht zu Ende, die Vorbereitungen zum neuen Schuljahr 2010/11 sind bereits in vollem Gange, Grund also, wieder das Augenmerk auf stattgefundene FEO- Aktivitäten zu lenken. Wie in jedem Jahr, nahmen die SchülerInnen der 7.-10. Klassen im März am National Geographic Wettbewerb teil. Nicholas Wuttke (9c) hatte das beste Ergebnis und wurde Schulsieger. Die Schüler Fabian R. und Alexander Z. (beide 10b) kamen auf den 2. und 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.

Für die Deutsch-Olympiade übten auch in diesem Jahr die 9. Klassen mit ihren DeutschlehrerInnen die Kategorie Reimen, Umschreiben, Erzählen, Erklären und Darstellen. Die besten Deutsch- Olympioniken aus jeder Klasse traten dann in Klassenteams am 25.02.10 gegeneinander an. Bewertet wurden sie von drei Siegern des vorjährigen Schul- und Regionalwettbewerbs Henry B., Leon L. u. Philip G. Gewonnen hat das Team der 9c! Herzlichen Glückwunsch an Nicolas B., Jan M., Helena M. u. Lukas St.
Die SchülerInnen der Klasse 9c führten im Februar 2010 in Zusammenarbeit mit drei Teamern der Friedrich- Ebert- Stiftung ein Planspiel zur Kommunalpolitik durch. Hierfür lernten sie das ABC der Demokratie u. Politik auf Bezirksebene, schrieben unter Anleitung von fünf Vertretern der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg- Wilmersdorf Anfragen und Anträge, besuchten eine Sitzung der BVV u. simulierten schließlich im BVV- Saal eine Sitzung unter Leitung der Vorsteherin Fr. Dr. Suhr. Beeindruckend war die Diskussionsfreude der SchülerInnen in "echter" Umgebung u. die Ernsthaftigkeit, mit der die Stadträte für Bildung, Hr. Naumann, für Bau, Hr. Gröhler, und Bürgerdienste, Ausbildungsförderung u. Personal, Hr. Krüger, die Anfragen u. Anträge der SchülerInnen behandelten.

Eine Woche in Santiago de Compostela. Vom 28.2.- 7.3.10 flogen SchülerInnen aus den Spanischkursen der Oberstufe (11.- 13.Kl.) unter Begleitung von Dr. Bröking u. Fr. Buthut in die Hauptstadt Galiziens in Nordwestspanien. Fünf Tage besuchten sie eine Sprachschule, in der besonders durch interaktive Aufgaben wie Interviews mit den Einwohnern Santiagos oder Recherchen vor Ort etwas über die Kultur Galiziens herausgefunden wurde. Die SchülerInnen waren i.d.R. zu zweit in Gastfamilien untergebracht. Rundherum war die Reise für alle eine wertvolle Erfahrung. Durch den ständigen Kontakt mit der spanischen Sprache war bereits nach dieser kurzen Zeit ein deutlicher Sprachfortschritt spürbar. Hoffen wir, dass diese Sprachreise ein fester Bestandteil des FEO- Jahresprogramms wird und neben den Zertifikatkursen zur weiteren Schärfung des Sprachprofils an unserer Schule beiträgt.

Mathematisch interessierte SchülerInnen der 7.- 10. Kl. (immerhin 52) nahmen im Februar am Känguru–Wettbewerb teil. Sie knobelten 75 Minuten lang ohne Taschenrechner an den Mathematikaufgaben. Die Plätze 1-5 belegten folgende SchülerInnen Timo R. (7d), Marisa N. (8a), Robert K. (10d), David St. u. David Z. (9d). Herzlichen Glückwunsch!! 43 SchülerInnen der 7./8. Klassen nahmen am englische Sprachwettbewerb "The Big Challege" teil. Herzlichen Glückwunsch allen Kandidaten, die sich den DELF-Prüfungen am Institut Français unterzogen haben. Sieben SchülerInnen von Kl. 9, 11 und 12 bestanden die Prüfungen für das international anerkannte Sprachdiplom. Prima!!
Zur vertieften Berufsorientierung "Studium oder Ausbildung" gab es eine Veranstaltung von unserer Partnerinstitution gaethan data GmbH. Hier konnten die 11. Klassen in Workshops ihre Stärken und Talente herausfinden sowie wichtige Hinweise für die Berufswahl erhalten. In Vorbereitung auf das Betriebspraktikum im Januar 2011, nahmen zwei 8. Klassen am Projekt "Komm auf Tour" teil. In einem Erlebnisparcour bestand auch hier die Möglichkeit Stärken und Talente zu testen. Darüber hinaus spielten Fragen zu den Themen Gesundheit, Lebensplanung und das Wahrnehmen von Eigen- und Fremdbildern eine große Rolle.
Vom 29.04.- 08.05.10 fand zum zweiten Mal die 3. International Youth Conference in Apeldoorn in Holland statt. Teilnehmer waren Jugendliche zwischen 15 u. 18 Jahren aus sieben verschiedenen Nationen u.a. drei Schülerinnen aus der FEO. Inhaltlicher Schwerpunkt war diesmal die Befreiung vom Nationalsozialismus 1945 u. die Frage, was Freiheit für jeden Einzelnen bedeutet. Diese Themen wurden in verschiedenen Workshops, Ausflügen zu bekannten Sehenswürdigkeiten und Vorträgen behandelt. Abschließend wurden die Ergebnisse in Form von selbst entwickelten Animationsfilmen präsentiert.

Im Mai wurde die Ausstellung "Claus Graf Schenk von Stauffenberg und der Umsturzversuch vom 20.Juli 1944" in unserer Aula eröffnet. Gäste waren u.a. Hr. Schleicher, der stv. Leiter der Akademie der Konrad- Adenauer- Stiftung, sowie Prof. Dr. R. von Steinau-Steinrück, Vorsitzender der Stiftung 20. Juli 1944, der den Vortrag "Der 20.Juli 1944 in der Perzeption von 1945 bis heute" hielt. Vier Wochen war es unseren SchülerInnen möglich in sehr anschaulicher Weise Zeitdokumente, Fotos etc. zu betrachten und sich mit der Geschichte auseinander zu setzen.

Sportlich nahmen unsere SchülerInnen am Crosslauf, an Schwimm- und Fußballwettkämpfen teil. Beim Berlin-Finale des Vattenfall Schul-Cup Cross, gemeinhin als Waldlauf bekannt, starteten Juri G. (Kl. 7a) und Monika R. (Kl. 8a). Juri feierte sein Debüt auf dieser schweren, mit Sandbergen u. a. "Gemeinheiten" gespickten Strecke. Er lief die 2500m couragiert u. belegte schließlich in 10:56 Minuten einen beachtlichen 54. Platz. Monika konnte auf die Erfahrungen aus dem Vorjahr zurückgreifen u. teilte sich ihr Rennen gut ein. Sie arbeitete sich in den drei zu laufenden Runden der 3900m langen Strecke von Platz 28 auf Platz 14 vor. Ihre 18:28,7 Minuten Laufzeit zeigen, welches Potential Monika hat. Der Fachbereich Sport gratuliert und dankt den beiden für ihren Einsatz!

Am 11.05.10 war Anxo Lorenzo an der FEO zu Gast. Der Meister des galicischen Dudelsacks traf im Spiegelsaal im Rahmen eines von Herrn Dr. Bröking und Herrn Vömel organisierten Workshops mit SchülerInnen der Oberstufenkurse Spanisch und Musik zusammen. Lorenzo gab einen Einblick in sein musikalisches Schaffen, das traditionelle keltische Volksmusik ebenso umfasst wie südamerikanische Rhythmen und Fusion-Experimente mit Jazz-, Rock- und Hiphop- Einflüssen. Die lockere Interviewrunde wurde hervorrragend von Vera T. und Lea R. aus dem Grundkurs Spanisch gedolmetscht. Die SchülerInnen waren sichtlich fasziniert von dieser neuen Erfahrung mit keltischer Volksmusik von der iberischen Halbinsel. Auch Anxo Lorenzo war beeindruckt von dem Interesse und der hohen Qualität der Schülerfragen.

In einer Vielzahl von Aufführungen zeigten die SchülerInnen der verschiedenen DS-Kurse am Schuljahresende ihr Können. Erwähnt sei hier stellvertretend die Aufführung "Frühlingserwachen" nach Frank Wedekind. Die vor rund 100 Jahren entstandene Kindertragödie handelt von Problemen um Sexualität und Schulfrust, Selbstzweifel und erste Liebe. Das Stück ist wegen dieser Themen auch heute noch sehr aktuell und wurde mit sparsam eingesetzten funktionalen Bühnenelementen umgesetzt. Groteske und ernsthafte Szenen wechselten sich ab und zeugten von der ausgezeichneten Spielfähigkeit der jungen Schauspieler.

Für eine gut gefüllte Aula sorgten an drei Abenden "The Shakespeare Players" mit dem Stück "Love's Labour's Lost". Die englischen Texte, herrlichen Kostüme und gut besetzten Charaktere überzeugten das Publikum, welches die Leistungen der SchülerInnen mit großem Beifall honorierte.
Am 17.06.10 fand der Studientag der LehrerInnen der FEO statt. Intensiv wurde in verschiedenen Arbeitsgruppen an den Activeboards gearbeitet, neue Techniken ausprobiert und geübt, sodass der Unterricht in Zukunft dadurch weiter bereichert wird.

Wichtige Termine:

23.08.2010   erster Schultag, Beginn 8:00 Uhr

 

Für Hinweise, die unser Schulleben verbessern, sind wir Ihnen / Euch dankbar.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Strohmeyer

(stellv. Schulleiterin)

 

 

Artikelaktionen

schulinfo_7

Schul – Info 7FEO-Briefkopf-Logo

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe an der Schule Interessierte,

in diesem Schulhalbjahr haben wieder viele soziale, sportliche und künstlerische Aktivitäten in unserer FEO stattgefunden.
Die vier neuen 7. Klassen konnten dies gleich im September erleben, da sie ihren Schulalltag an der neuen Schule mit dem Methodentraining und den Patenschülern aus den 10. Klassen an ihrer Seite begannen, was das Kennenlernen untereinander sehr erleichterte. Inzwischen gehören die Siebtklässler voll und ganz dazu, vertreten die Schule bereits bei Fußballwettkämpfen, nehmen an der Unihockey- AG teil und haben die erste Hürde, das Probehalbjahr, weitestgehend gemeistert.

Das Betriebspraktikum der 10. Klassen fand aufgrund der Schulzeitverkürzung (Abitur nach 12 statt nach 13 Jahren) letztmalig im September statt. Die 9. Klassen absolvierten ebenfalls in diesem Schulhalbjahr, allerdings im Januar, ihr dreiwöchiges Betriebspraktikum. Die Geschichts- und SozialkundelehrerInnen besuchen die SchülerInnen im berlinweiten Einsatzgebiet und bringen in Erfahrung, wie sich die Schützlinge in der Praxis einbringen und bewähren.

Weiterhin fanden für den 12. und 13. Jahrgang Projekttage zum Thema Berufskunde statt. Die Zusammenarbeit mit der gaethan-data GmbH war wieder sehr effizient. Workshops zu Themen wie "Uni- was nun", "Bewerben im Ausland", "Assessment Center", "Vorstellungsgespräch und Selbstpräsentation" u.v.m. wurden angeboten, zudem auch in der Folgezeit die MitarbeiterInnen mit Rat und Tat den Schülern zur Seite stehen und Wege für die zukünftige Ausbildung und das zukünftige Studium aufzeigen.

Am 19. September fand unser Sommerfest, was nun fast schon zur Tradition wird, statt. Sehr aktiv waren dabei die 7.- 10. Klassen. Sie boten sportliche Aktivitäten wie Schokokuss- und Ballwerfen an, es gab spanische, französische und deutsche Leckereien in großer Vielfalt, die Rockband der Schule trat auf und man konnte sich verschiedenen Quiz- und Schätzübungen stellen. Ein Highlight war die Lehrermodenschau. Im Hippie- und Rockeroutfit gingen die Lehrermodels über den "Laufsteg". Dies sollte aber keine Konkurrenz zur Modenschau der Firma "style your school", die trendige Schulkleidung präsentierte, sein. Models waren in diesem Fall Schülerinnen und Schüler der 7.- 13. Klassen. Sie wurden vorab professionell in unserem Neubau geschult, wie man sich auf dem Catwalk bewegt. Nach flotter Musik gelang das auch äußerst gut und brachte den Akteuren, die in Windeseile T-Shirts, Sweatshirts, Jacken etc. tauschen mussten, großen Beifall der Zuschauer ein. Schade ist nur, dass sich mit dem Schulsommerfest die Oberstufe offensichtlich gar nicht identifizieren kann. Nur einzelne, versprengte SchülerInnen waren da und schauten sich mal um. Ob es an der Uhrzeit liegt? Ist 10:00-14:00 Uhr noch zu zeitig? Schade, ihr verpasst was!

Es gab eine rege Teilnahme der FEO an Wettkämpfen, die FBL Sport, Frau Damaschke-Kaiser, berichtet:
Bezirksstaffeltag am 16.09.2009: von 14 angetretenen Staffeln wurden 5 Medaillen gewonnen. Drei Mädchen-Staffeln konnten sich für das Berlin-Finale qualifizieren. Gold-Mädchen waren über 3x800m Lea (8c), Hjördis (8a) und Sandrina (9d). Silber-Mädchen (4x100m) waren Sophie und Neele (9c), Louise (9b) und Neele (9a) sowie Marlene (8d), Lea, Salia und Fiona (8c). Bronze-Mädchen waren Sandrina (9d), Nadja (8b) und Julie und Sarah (9a). Zur Bronze-Staffel der Jungen über 3x1000m gehörten Philip (8c), Jannick (8d) und Marco (9d).
Finale Staffeltag 07.10.2009: Von den drei FEO-Staffeln lief eine (4x100m) in den Endlauf und belegte dort einen sehr guten 6. Platz.
Vattenfall Schul-Cup "Crosslauf 2010" am 13.10.2009: Von den 21 angetretenen FEO-SchülerInnen wurde 1 Medaille gewonnen (Jannik, 8d). Drei weitere Läufer (Adam B., Juri G. und Monika R.) qualifizierten sich für das Berlin-Finale. Das sind weit weniger TeilnehmerInnen und Qualifikationen als in den Jahren zuvor (2008/09: 33/9; 2007/08: 31/14).
Allen unseren Läuferinnen und Läufern vielen Dank für ihr Engagement und herzlichen Glückwunsch!!!

Nachdem nun unsere Berliner Fußballmeister nach den Abiturprüfungen 2009 die FEO verließen, galt und gilt es dem Fußballnachwuchs eine Chance zu geben. Unter der Leitung von Herrn Lange gelingt dies auch sehr gut. Souverän spielte sich die WK O-Mannschaft ins Viertel-Finale von Berlin. Hatten die Jungs in der Vorrunde noch Umsetzungsschwierigkeiten, waren nun alle Laufwege bekannt. Ein Tor war schöner als das andere, aber erwähnenswert ist das "Tor des Monats" von Nikolas von 20m über die Mauer direkt in den Winkel!!!

Die Shakespeare Players, unter der Leitung von Frau Baasner, arbeiten bereits wieder eifrig an dem neuen Stück "Love's Labour's Lost". Bühnenreif ist die Aufführung im Juni 2010. Diesmal besteht nicht die Absicht, damit auf Reisen zu gehen. Frau Baasner sieht vor, nur einzelne Schüler, die Theater spielen wollen, in das neue Projekt einzubeziehen. 'wir könnten eine Fortsetzung für "Love's Labour's Lost" entwickeln, da dieses Stück sehr untypisch für Komödien ohne eine Hochzeit endet. Ein Shakespearestück mit dem Namen "Love's Labour's Won" taucht in zeitgenössischen Spielplänen auf, ist jedoch verloren gegangen. In unserem zukünftigen Projekt mit Wales könnten wir uns eine moderne Version in modernem Englisch ausdenken, diese schreiben und aufführen'.

Die Zeitzeugin Barbara Timm, ehemaliges Mitglied der Bürgerrechtsbewegung der DDR und ehemalige Mitarbeiterin der Gauck-Behörde, besuchte am 12.11.2009 anlässlich des 20. Jahrestags der Maueröffnung die FEO und hielt vor SchülerInnen der 8. Klasse und Kursen der gymnasialen Oberstufe einen Vortrag über ihre Jugendzeit in der DDR und ihre Erfahrungen mit der Staatssicherheit. In ihrem Vortrag gewährte sie Einblick in das Alltagsleben in der DDR und präsentierte persönliche Fotos aus ihrer Schulzeit.

Am 16.12.2009 inszenierte Herr Bussen mit seinen Chemie-Referendaren vor Schülergruppen wieder eine Weihnachtsgeschichte. So konnte man durch das Mischen geheimnisvoller Substanzen das Kristallwachstum im Garten der Kristalle bestaunen, in einer magischen Flasche wurde mit einem Zauberstab Wasser zum Kochen gebracht, so dass positive Energien flossen, Tschuldigung- das Superei und auch der Gummibärchen-Komet waren eindrucksvolle Darstellungen der etwas anderen Chemie. Vielen Dank dafür!

Am 17.12.2009 fand unser Weihnachtskonzert in der Aula statt. Die musikalische Leitung hatten Herr Jentschke, Herr Rüdiger, Herr Sundermeyer und Herr Vömel. Es war ein Feuerwerk! Bemerkenswert war, dass sich Schülerinnen und Schüler von der 7. Klasse bis zum 13. Jahrgang musikalisch einbrachten. Solisten am Klavier, der Trompete, der Flöte und der eigenen Stimme traten auf. Der seit September neu aufgebaute Chor überzeugte mit gesanglicher Qualität. Die Percussion-AG sorgte mit dem Wahnsinnsrhythmus, hervorgerufen von Schultischen, Plastikstühlen und Sticks sowie den Kommandos des Frontmanns Herrn Vömel, für Stimmung. Besinnlich, mit dem gemeinsam von den Akteuren und dem Publikum gesungenen Lied "O du fröhliche", ging unser Weihnachtskonzert zu Ende. Es war ein gelungener Abend! Vielen Dank allen Künstlern dafür!!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Strohmeyer

(stellv. Schulleiterin)

 

Artikelaktionen

schulinfo_6

Schul – Info 6FEO-Briefkopf-Logo

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe an der Schule Interessierte,

im 2. Halbjahr des Schuljahres 2008/09 fanden wieder Aktivitäten der verschiedensten Fachbereiche statt, um den Schulalltag abwechslungsreicher zu gestalten. Viele Schülerinnen und Schüler beteiligten sich daran und setzten sich mit vollem Engagement ein.

So besuchte eine Gruppe von 14 Londoner SchülerInnen im Februar die FEO, um mit unseren Schülern eine Debatte in englischer Sprache zu führen. Die Tradition des "Debating" wird in England auch an den Schulen intensiv gepflegt. In einem Vorbereitungstreffen haben Frau Baasner und Dr. Bröking unseren Schülern die Form der Debatte vorgestellt, die anschließend zur Übung eine "fun debate" über den täglichen Genuss von hart gekochten Eiern führten. Feste Regeln gilt es dabei zu beachten. 18 SchülerInnen der 11.-13. Klassen haben sich getraut mit den Gastschülern zum Thema "CCTV cameras protect against crime" (Überwachungskameras schützen vor Verbrechen) zu debattieren. Sie haben sich gut geschlagen in der Fremdsprache, wurden sehr gelobt von den "native speakers", die sich selbst nicht vorstellen konnten, dass sie Ähnliches in einer Fremdsprache hätten leisten können. Insgesamt war dies eine positive Erfahrung. Ob wohl eine Schulpartnerschaft Berlin – London daraus wird?

Ein weiterer Höhepunkt war das BBC-Interview. Wie kam es dazu? Eine britisch- deutsche Organisation (German/ UK connections) sponsort den Wales- Theateraustausch ein bisschen und wurde von der BBC gefragt, ob sie nicht eine Schule in Berlin kennen. They did! So kam die Anfrage an Frau Baasner, ob nicht zwei Schüler Lust hätten, bei einem Interview mitzumachen, das hier in Berlin, im RTL-Haus, wo Guardian und die BBC ein Büro und Studios haben, aufgenommen wurde, mit einer Konferenzschaltung nach London und Brasilien. Zwei Mädels aus dem Leistungskurs Englisch – Dilara und Laila – trauten sich. Selbst für Frau Baasner war es ein Höhepunkt ihres Fremdsprachenlehrerlebens! Es ging darum, was junge Leute über die Finanzkrise und den kommenden G20 Gipfel denken. Die beiden haben das sehr gut gemacht. Kommentar aus London " the interviews were terrific! "

Ende Juni waren die Mitglieder der Theatergruppe aus Wales bei uns in der FEO zu Gast. Nach dem Motto "Two Countries, One Play" traten die Künstler auf, um ihre eigene Interpretation von "The Taming of the Shrew" aufzuführen. Die Aufführung von "The Taming of the Shrew" durch unsere "Shakespeare Players" war wieder ein voller Erfolg. Zitat aus dem FEONIST: "Die Schüler setzten das Stück mit sehr überzeugender schauspielerischer Leistung und vollem körperlichen Einsatz um. Dabei waren die Charaktere so herrlich überzogen und die Szenen mit derart komischen und kreativer Einfällen inszeniert, dass am Ende kein Auge trocken blieb".Diese fruchtbare Zusammenarbeit wurde von der BBC mit einem eigenen Artikel bedacht.

Theateraufführungen gab es von zwei weiteren DS-Gruppen unserer Schule. Sowohl bei "Der Diener zweier Herren" als auch bei "Die Nashörner" war die Aula gut gefüllt und das Publikum begeistert.

Am 05.03.2009 fand im Grips-Theater die berlinweit ausgetragene Deutscholympiade statt. Die vier SchülerInnen Philip, Luisa, Henry und Leon aus der Klasse 9 erreichten den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch!!!
Literarisch ging es auch im April weiter. Unter der Leitung von Frau Posselt fand "Das Literarische Quartett 2009" zum Thema "Zwischen Heimat und Fremde – jede Reise ist einzigartig" im Spiegelsaal der FEO statt.
Im Juni durften Schülergruppen der 7. Klassen ihr Können im Rahmen eines Literatur- und Vorlesewettbewerbs zeigen. Die Paten der 7. Klassen, die Vertreter der Literatur- AG sowie die DeutschlehrerInnen der 7. Klassen bildeten die Jury.

Ein kleiner aber wesentlicher Beitrag zur Vollendung der Einheit Deutschlands bildete das Schülerprojekt "Schüler erleben Geschichte", ein Pilotprojekt zwischen der Erfurter Kooperativen Gesamtschule "Am Schwemmbach" und der FEO (unter der Leitung von Herrn Lippmann). Fünf Tage arbeiteten, recherchierten und erlebten Erfurter und Berliner Schüler Themenschwerpunkte der deutschen Teilungsgeschichte und den immer noch andauernden Vereinigungsprozess zwischen Ost und West.

Vom 22.04.- 30.04.2009 war eine 16köpfige Schülergruppe der Kl. 8d in Lemberg, der größten Stadt der Westukraine, zu Gast. Es war der erste Schüleraustausch der FEO in dieses Land. Die SchülerInnen haben sehr herzliche und gastfreundliche Menschen kennen gelernt. Die Verständigung erfolgte z.T. auf deutscher, meist auf englischer Sprache. Da alle Beteiligten sehr begeistert waren, soll dieser Schüleraustausch zu einem festen Programmpunkt in der Schuljahresplanung unserer Schule werden.

Sportliche Aktivitäten und Erfolge: Der Fußball bestimmte das Schuljahr. Unsere Schulmannschaften kletterten mit jedem Qualifikationsspiel auf der Erfolgsleiter nach oben. So standen im März die Fußball-Jungen Wettkampfklasse (WK) 0, Jg. 1991 und älter, im Berliner Finale gegen OSZ Banken und Versicherungen. Viele Schüler und Lehrer feuerten unsere Kicker an, doch leider war das Tor beim Entscheidungsschießen eine Idee zu klein. Ein zweiter Platz in der Hauptstadt von 28 gemeldeten Schulen ist eine anerkennenswerte Leistung!!! Im Fußball stand die FEO seit mindestens 20 Jahren nicht mehr auf einem Treppchen.
Noch erfolgreicher waren die Fußballer der WK I. Am 01. April gelang der Coup und es war kein Aprilscherz! Berliner Meister im Schulfußball wurden Dustin Abdel Meguid, Volkan Dizdar, Philip Freytag, Özcan Bozkaya, Markus Heid, Ricardo Rösch, Mark Masch, Cihan Selcuk, Walid Temiaa, Nicolas Wolski, Julian Bellin, Stanislav Shapira, Alexander Solomatin und Joel.
Herzlichen Glückwunsch!!!

Die Schulmannschaft der FEO setzte ihre Erfolgsserie auch in diesem Jahr fort und ist bereits das dritte Mal hintereinander Berliner Schulschachmeister geworden. Gratulation an die vier erfolgreichen Schachspieler unserer Schule: Georg Kashibadze 7/7 Spiele gewonnen, Grigori Paris 6/7 Spiele gewonnen, Xiao Bo Qiu 5/7 Spiele gewonnen und Roger Chen 4/7 Spiele gewonnen. Zudem nahm die Mannschaft schon an zwei Deutschen Meisterschaften erfolgreich teil, zuletzt vom 08.- 11.05.2009 in Bad Homburg. Dabei gelang den vier Spielern ein 8. und ein 13. Platz von den besten 18 deutschen Schulmannschaften. Herzlichen Glückwunsch auch an Herrn Bien, den Leiter der Schach-AG!

Herzlichen Glückwunsch auch an unsere Volleyballer, die erfolgreich am Volleyball-Turnier 2009 teilnahmen.. In der Gruppe A Mädchen (offen für alle Jahrgänge) erreichten die FEO-Volleyballerinnen den 1. Platz, in der Gruppe B Mädchen (Jg. 1992 und jünger) erreichten sie den 2. Platz. Herzliche Gratulation zu diesen Leistungen!!!

Auch läuferisch waren unsere SchülerInnen aktiv. So nahm eine Gruppe Mädchen am 26. Avon-Frauenlauf teil. Dabei handelte es sich um einen 5km 'fit for fun'-Lauf. Einen Sieg trugen unsere Läuferinnen zwar nicht nach Hause, dafür aber zur Belohnung einen Beutel mit Avon- Kosmetik-Produkten.
Sieben SchülerInnen der FEO, die sich beim Bezirksausscheid Berliner Waldlauf im November 2008 qualifiziert hatten, liefen darum, sich als Sieger oder Siegerin ihres Jg. beim letzten Hertha-Heimspiel im vollbesetzten Olympiastadion vor über 70.000 Zuschauern ehren zu lassen. Dies gelang mit einer Laufleistung von 9 min. und 10 sec. Im Jg. 1996 (insgesamt 96 Teilnehmer) Jannik Behrendt aus der Kl. 7d! Er wurde Sieger des Vattenfall Schul-Cup Cross-Laufs 2009!
Außerdem waren erfolgreich für die FEO am Start und sicherten sich eine der heiß begehrten Eintrittskarten für das letzte Heimspiel von Hertha BSC in der BL-Saison 2008/09: Nelson (10a), Philip (9c), Simon (8c), Omar (8b), Sandrina (8d), Monika (7a). Herzlichen Glückwunsch!!
Am Ende des Schuljahres gab es ein Basketball-Turnier der Klassen 7/8 und 9/10 auf unserem Schulhof. Das Wetter spielte mit, sodass die MitschülerInnen die Mannschaften kräftig anfeuern konnten. Armin Mutapcic (9c) organisierte vorbildlichst die Spiele, stellte die Spielpläne auf, kümmerte sich um Urkunden und Sponsoren, war selbst einer der bestellten Schiedsrichter, die den Spielen einen sehr professionellen Touch gaben. Sieger der 7./8. Klassen wurde die 8a, Sieger der 9./10. Klassen wurde die 9d. Herzlichen Glückwunsch!! Vielleicht wird ja so ein Turnier Tradition an der FEO. Es wäre schön.
Am Montag, d. 13.07.09 schickte uns die Rockband "Under Cover", unter der Leitung von Hr. Sundermeyer, mit einem tollen Musikauftritt in die Ferien. Die beiden Frontfrauen Solvej Hansen (12. Jg.) und Tini Zarate (8c) gaben alles und schonten ihre Stimmen nicht. Das Publikum war begeistert! Vielen Dank dafür!!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Strohmeyer

(stellv. Schulleiterin)

 

Artikelaktionen

schulinfo_5

 

Schul – Info 5

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe an der Schule Interessierte,

Das Resümee zum Ende des 1. Halbjahres des Schuljahres 2008/09 zeigt, dass in vielerlei Hinsicht sowohl Schulalltag als auch Schulleben an der FEO von Höhepunkten durchzogen war.

Zu Schuljahresbeginn hatten wir uns gleich sehr viel – fast zu viel- vorgenommen. Innerhalb von 3 Wochen fanden nahezu parallel verschiedenste Aktivitäten statt. Es begann mit dem dreitägigen Methodentraining der neuen 7. Klassen, welches intensiv von den Paten – SchülerInnen der 10. Klasse- unterstützt wurde. Am Schuljahresende eines jeden Jahres werden interessierte SchülerInnen innerhalb einer Woche in der Wannsee–Villa geschult, um dann für das Folgejahr die SchülerInnen der neuen 7. Klassen zu unterstützen, das Eingewöhnen in die neue Schullandschaft zu erleichtern, Hilfe bei Lernschwierigkeiten zu geben, einfach als Ansprechpartner bei Fragen und Problemen da zu sein.

Ab dem 08. September begann das dreiwöchige Betriebspraktikum der 10. Klassen und der Fahrtenzeitraum für Kursfahrten der Sekundarstufe II. Weiterhin fanden für den 13. Jg. zwei und für den 12. Jg. fünf Projekttage zum Thema "Berufskunde" statt. Die gaetan – data GmbH unterstützte uns mit folgenden Workshops: "Ziele setzen " Zeitmanagement", "Selbst- und Fremdwahrnehmung", "Stärken und Talente", "Selbstpräsentation und Vorstellungsgespräch", "Schriftliche Bewerbung – Motivationsschreiben", "Testverfahren" und "Initiativbewerbung – eigene Motivation präsentieren".

Ende September fand dann unser Sommerfest statt. Leider ging der Sommer schon arg zur Neige, sodass es doch recht kühl an diesem Samstag, d. 27.09.2008 blieb. Die Sonne kam nur noch portionsweise in den Innenhof, das tat aber der guten Stimmung bei Schülern, Eltern und Lehrern keinen Abbruch. Insbesondere die neuen 7. Klassen legten sich mächtig ins Zeug und boten diverse kulinarische Genüsse – von Salaten über Kuchen, Würstchen und Steaks etc. an. Es gab eine Saft- und Cocktailbar, Bionade von der Umwelt–AG, eine Schaumkuss–Wurfmaschine, ein FEO–Quiz, ein Literatur-Quiz, Karaoke–Wettbewerbe, den Unicef–Lauf u.v.m. Die erfolgreichsten "Spendeneintreiber" beim Unicef-Lauf waren Esther Mertens 9a (85 €), Louis Fließbach 8a (72 €) und Oliver Wagener 8a (67 €). Insgesamt wurden Gelder im Wert von 636,90 € erlaufen, welche an Unicef überwiesen wurden. Leider kam die musikalische Untermalung und Stimmungsmache insgesamt etwas zu kurz, vielleicht war das der Grund, weshalb kaum Oberstufenschüler anwesend waren –.

Einigen Wirbel gab es dann vom 10.10. – 17.10.2008. Eine 20köpfige ukrainische Schülergruppe vom Gymnasium für internationale Beziehungen in L'viv kam zu Besuch, insbesondere zur Klasse 8d und deren LehrerInnen, der Beginn einer Schulpartnerschaft und eines regen Schüleraustausches basierend auf einer Initiative des Auswärtigen Amtes 2008 "Schulen – Partner der Zukunft". Die besondere Situation ergab sich daraus, dass nunmehr 50 SchülerInnen (30 aus der 8d und 20 aus L'viv) für jeweils 2 Stunden Unterricht pro Tag im Spiegelsaal hatten und anschließend für weitere 3 Stunden Projekte zum Thema "Europäische Integration" stattfanden. Die Nachmittage waren ausgefüllt mit Besuchen in der Ukrainischen Botschaft, dem Reichstag, dem Auswärtigen Amt und dem Pergamon – Museum. Für alle Beteiligten waren dies sehr anstrengende, aber auch erlebnisreiche Tage. Der Gegenbesuch ist vom 22.04. – 30.04.2009 vorgesehen.

Der Herbst ist wie in jedem Jahr von sportlichen Ereignissen geprägt. Unsere SchülerInnen hatten sich für das Staffelfinale qualifiziert. Nachdem die 4x100m–Staffel der Mädchen WKIII (Jg. 1994 u. jünger) mit Joanna (9b), Leonie (8c), Sandrina (8d) u. Anna (8d) wegen eines Wechselfehlers leider im Vorlauf disqualifiziert worden war, wurden in der gleichen Altersgruppe Berliner Staffel–Meisterinnen über 3x800m Sandrina (8d), Marisa und Hjördis (7a). Herzlichen Glückwunsch!!!

Am 04. November fand der Vattenfall Schul-Cup "Cross-Lauf" statt. Eine Vielzahl von FEO-SchülerInnen von der 7. – 12. Klasse nahmen teil. Die erfolgreichsten LäuferInnen waren: Jannik (7d) Platz 1 von 127 Teilnehmern, Sandrina (8d) Pl. 2 von 83 Teiln., Omar (8b) Pl. 2 von 102 Teiln., Walid (12. Jg.) Pl. 5 von 42 Teiln., Simon (8c) Pl. 6 von 86 Teiln. Herzlichen Glückwunsch!!!

Bis zum Einzug ins Fußball–Halbfinale von Berlin (WK I) haben sich folgende Jungen erfolgreich durchgebolzt: Ozan / 10a, Marcus u. Julian / 11a, Riccardo, Julius, Timo u. Vico / 11b, Stanislaw / 11c, Dustin, Nico u. Temiaa / 12. Jg,, Cihan, Mark, Timo u. Philip / 13.Jg.. Im März wird sich entscheiden, ob die FEO–Fußballer oder die Fußballer vom OSZ Banken und Versicherungen die besseren Kicker sind. Drücken wir also die Daumen, dass der Pokal uns gehört!

Denksportmeister sind im wahrsten Sinne des Wortes unsere Schachspieler Georg / 10d, Grigori / 9b, Roger / 9c und Xia Bo / 9d. Sie wurden im Januar frisch gebackene Berliner Meister im Schulschnellschach / WK II 9./10. Kl., sind z.Zt. Tabellenmeister in den Rundenspielen zur Berliner Schulschachmeisterschaft (WK II) und wahrscheinlich / hoffentlich auch in zwei Runden Berliner Schulschachmeister, was sie zur Teilnahme an der Deutschen Schulschachmeisterschaft berechtigen würde (übrigens das dritte Mal hintereinander!). Prima! Wir drücken die Daumen!!

Sechs Schüler aus dem Grundkurs Tischtennis haben die Schule bei den Schulrundenspielen (16 teilnehmende Berliner Schulen) vertreten: Philipp Freytag, Ari Temizbaz, Moritz Erwerle, Sebastian Hoder, Roman Küspert u. Matthias Gerber. In der Vorrunde hatten sie leider Lospech. Sie mussten mit dem Vorjahressieger und dem Vizemeister des Vorjahres in einer Gruppe um den Einzug ins Viertelfinale kämpfen, was aussichtslos war angesichts der diversen Vereinsspieler, die diese Mannschaften aufbieten konnten. Unsere Jungen haben sich in Einzel u. Doppelspielen aber wacker geschlagen, sich nicht entmutigen lassen u. schließlich noch einige Siege eingefahren, sodass am Ende ein 9. Platz heraussprang.

Externe Experten wurden auch in diesem Schuljahr wieder in die FEO eingeladen. So fand im Rahmen des PW- u. D-Unterrichts für den 12. Jg. eine Lesung mit anschließender Diskussion mit Christoph Dieckmann (mehrfach preisgekrönter "Zeit"-Journalist) aus seinem Buch "Volk bleibt Volk – Deutsche Geschichten" statt. "Faust in the Box" wurde für D- Kurse des 12./13. Jg. in der Aula aufgeführt.

Zum Literatur–Wettbewerb hatte im Dezember die Literatur- AG eingeladen, diesmal mit Geschichten und Gedichten zum Thema "Zwischen Heimat und Fremde". Schüler-, Lehrer- und Externbeiträge werden durch den AutorIn oder die Literatur-AG präsentiert. Dann ist vom "Teekönig" oder dem "Schattenengel" die Rede, von "Verletzlichkeit" oder vom "See der Gedankenkraft". Das Publikum wird entführt, zum Nachdenken gebracht – es gefällt, denn diese Veranstaltungen sind gut besucht. Per Stimmzettel bewertet das Publikum die Beiträge. Die Gewinner werden mit Buchpreisen ausgezeichnet.

Seit Dezember gibt es auch endlich wieder eine Schülerzeitung an unserer Schule, der "Feonist". Das Feedback durch Lehrer und Schüler ist sehr gut, konstruktive Kritik ist willkommen. Interessenten bzgl. des Verkaufs (auch alter Ausgaben) oder der Mitarbeit als Redakteure oder freie Mitarbeiter können sich per Mail melden: feonist.redaktion@web.de

Für die Deutsch–Olympiade übten auch in diesem Jahr die 9. Klassen mit ihren DeutschlehrerInnen. In den Kategorien Reimen, Umschreiben, Erzählen, Erklären, Darstellen gab es im Dezember in jeder Klasse einen Klassenwettbewerb, in dem die besten Klassenteams bestimmt wurden. Am 18.12. war es dann endlich soweit, die Teams der 9a–d traten gegeneinander an. Bewertet wurden sie von drei Siegern des vorjährigen Schulwettbewerbs, Hannah Brand, Lucas Schulz und Raoul Spada. Gewonnen hat das Team der 9c unter der Anleitung von Fr. Posselt. Herzlichen Glückwunsch an Christine Radon, Luisa Gieselmann, Philip Goos u. Henry Boll.

Die FEO war am 16.01.2009 Gastgeberin der ersten berlinweiten Landesausscheidung der Deutsch – Olympiade. Hier trat das Team der 9c gegen acht andere Gymnasialteams an, die aus ganz Berlin angereist waren. Der Sprachwettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten wurde nun nur in den schwereren Kategorien Reimen, Erklären und Darstellen ausgetragen. Und wer gewann die Landesausscheidung? Christine, Luisa, Philip u. Henry aus der 9c! Wir sind stolz auf euch! Anfang März werden die vier, begleitet von ihrer Deutschlehrerin Fr. Posselt und der gesamten Klasse, im Gripstheater gegen drei weitere Gymnasialteams um den Sieg kämpfen. Viel Erfolg!

Musikalische Höhepunkte waren in der Vorweihnachtszeit das Jazz- Konzert (inzwischen das 10. Konzert) unter dem Titel "Jazz and more", bei dem ehemalige SchülerInnen und Mitglieder der Jazz-AG unter der Leitung von Hr. Jentschke Musik der Stilrichtungen Swing, Latin u. Rock in der FEO-Aula präsentierten.

In die Weihnachtsferien wurden wir mit Musikdarbietungen verschiedener Stile u. natürlich auch Weihnachtsliedern entlassen. Sowohl das Orchester unter der Leitung von Hr. Rüdiger als auch das Musik–Ensemble unter der Leitung von Hr. Seidl sorgten für die Verbreitung weihnachtlicher Stimmung und Lust auf Ruhe und Besinnlichkeit.

Am letzten Schultag, d. 30.01.2009 fand in der 1. Schulstunde der National-Geographic- Schulausscheid 2008/09 statt, an dem jeweils die drei Klassenbesten in geographischen Fragen der Kl. 7-10 teilnahmen. 43 SchülerInnen gingen an den Start. Schulsiegerin wurde Undine Christian (Kl. 8a) und qualifizierte sich damit für den Berliner Landeswettbewerb. Herzlichen Glückwunsch!

Auf eine wichtige Sache sei hier noch hingewiesen: Zu den Beratungsgesprächen von Fr. Merker u. Hr. Sundermeyer haben inzwischen einige Schüler den Weg gefunden. Die beiden hatten vor allem ein offenes Ohr für ganz unterschiedliche Anliegen, gemeinsam hat man dann Möglichkeiten diskutiert, Situationen zu verbessern u. schließlich begonnen, die Probleme anzugehen. Dies brachte verschiedene Menschen oder Gruppen zusammen, die dann im Gespräch ihre Sicht der Dinge darlegten und Lösungsmöglichkeiten fanden. Manchmal half auch das individuelle Gespräch, um Sorgen loszuwerden und Perspektiven zu entwickeln. Das Beratungsangebot besteht jeden Freitag in der 5. Stunde im Elternsprechzimmer. Fr. Merker und Hr. Sundermeyer vereinbaren aber auch flexibel Termine zu anderen Zeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Strohmeyer

(stellv. Schulleiterin)

 

Artikelaktionen

schulinfo_4

 

Schul – Info 4

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe an der Schule Interessierte,

Aufgrund von MSA- und Abiturprüfungen, einigen Ferien und unterrichtsfreien Tagen sowie Wandertagen und Exkursionen an schulfremde Orte, wie es so schön in den Rahmenlehrplänen heißt, ist das 2. Halbjahr des Schuljahres 2007/08 in wenigen Tagen schon wieder geschafft. Dennoch fanden wieder Aktivitäten und Höhepunkte verschiedenster Art statt. So gehörte der Januar voll und ganz dem Deutsch-Fachbereich.

Die SchülerInnen der 9. Klassen nahmen an der Deutsch-Olympiade teil, einem bundesweiten Wettbewerb, in dem es um die Disziplinen Reimen, Umschreiben, Geschichten erzählen, Beschreiben und Darstellen geht. Seit Beginn des schuljahres übten die 9. Klassen für diesen Wettbewerb im Rahmen des Deutsch-Unterrichts. Nach den Klassenwettbewerben war es am 17.01.2008 dann endlich soweit. Im Schulwettbewerb traten vier Teams gegeneinander an. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen konnte das Team der 9a den Sieg für sich verbuchen. Herzlichen Glückwunsch an Hannah Brandt, Anna Neff, Lucas Schulz und Karim Yahyaoui.
Folgende Pressemeldung stand am 19.01.2008 in der Berliner Zeitung: "Auszeichnung für schreibende Schüler. Drei Schüler sind ... als Sieger des Wettbewerbs "Schreibkunst" vom Deutschen Guggenheim ausgezeichnet worden.... Max Reiner Haverkamp von der Wilmersdorfer Friedrich-Ebert-Oberschule erhielt für seine Kurzgeschichte den 3. Preis." Herzlichen Glückwunsch!!

Auch ein Balladenabend, zu dem die Klasse 7b unter Leitung von Fr. Krause im Januar einlud, war ein voller Erfolg. Der Spiegelsaal war voll besetzt mit Eltern und Geschwistern der 7b. In Zweier-Gruppen trugen die SchülerInnen je eine Ballade vor, von Fontane, Goethe und Schiller zu H. Heines "Weberlied". Dazu gab es Schattenspiele, Requisiten wie Handschuh und Hexenbesen, Musik und Geräusche. Essen und Trinken (Bionade, Kaffee, Tee) boten die Mitglieder der Umwelt AG der FEO an, außerdem Infos zu ihren Aktivitäten zum Schutz der Regenwälder. Der Erlös des Verkaufs (ca.50 Euro) wird zu 60 % an "Oro Verde" gespendet, den Rest behält die AG für künftige Aktivitäten.

Der Geographie-Wettbewerb der 7.-10. Klassen fand in der letzten Januar- Woche kurz vor den Halbjahreszeugnissen statt. Am 20.02.08 wurde der Schulsieger, unter Leitung von Hr. Kimmritz, ermittelt. Sean Kafke (10d) wurde als Schulsieger gekürt und erreichte beim Landesfinale einen hervorragenden 9. Platz. Herzlichen Glückwunsch!!

Auch unsere Schach-AG (Leiter Hr. Bien) machte wieder von sich Reden. Roger Chen /8c, Grigor Paris/ 8b, Xiao Bo Qin/ 8d, Georg Kashibadze/ 9d) wurden im Februar Meister der Berliner Schulen WK II (bis 10. Kl.) und qualifizierten sich damit, wie bereits im Vorjahr, für den Bundeswettbewerb der Deutschen Schulschachmeisterschaft in Verden/Aller (Niedersachsen), der vom 30.05.-02.06.08 stattfand. Leider fiel das Ergebnis in diesem Jahr nicht so gut aus (13. Platz von 18 Teilnehmergruppen), da sich die anderen Wettkampfteilnehmer sehr wohl über die einzelnen Schachtaktiken personengebunden via Internet vorbereitet hatten, ein Teilnehmer im kranken Zustand antrat und die Gegner den "älteren" und damit erfahrenen Semestern angehörten.

Im März fand dann der Wales-Gegenbesuch statt (Vorgeschichte s. INFO 3). Hier ein Auszug aus dem Erlebnisbericht.... "Eine 17-köpfige Gruppe brach nach Merthyr Tydfil (40Min. von Cardiff, der Hauptstadt in Südwales, entfernt) auf. ...In dieser Woche haben wir viel gesehen, Swansea am Meer mit dem Dylan Thomas Centre und dem Waterfront Museum und Cardiff mit Cardiff Castle und dem National Museum... Am beeindruckendsten allerdings war die abwechslungsreiche Landschaft der Valleys selbst.... Theatermäßig waren wir ebenfalls gut beschäftigt mit zwei Workshops u.a. zur Vorbereitung auf den Besuch von W. Shakespeares 'Sommernachtstraum' im Theater Cardiff, die wir gemeinsam mit den drama students des Merthyr Tydfil Colleges unter der Leitung von Andrew Thomas u. Chris Ford durchgeführt haben.... Wir freuen uns besonders, dass die Waliser gerne weitere Austauschaktivitäten mit unserer schule durchführen möchten. Als nächster Schritt ist eine Kooperation der deutschen und walisischen Theatergruppen für 2008/09 geplant, die eine englische Fassung von W. Shakespeares 'The Taming of the Shrew' Open Air aufführen wollen, erst in Berlin, dann in Wales."

Der April gehörte u.a. der Mathematik. Am 10.04.08 fand der Känguru- Wettbewerb der 7.-10. Klassen statt, an dem sich 69 SchülerInnen beteiligten.

Im Mai nahmen Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen am Fremdsprachen-Wettbewerb "The Big Challenge" teil.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Strohmeyer

Artikelaktionen

schulinfo_3

 

Schul – Info 3

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe an der Schule Interessierte,

für das neue Jahr 2008 wünsche ich Ihnen / Euch viel Erfolg, gutes Gelingen bei all Ihren / Euren Vorhaben sowie Mut zum Treffen der richtigen Entscheidungen.
Recht ereignis- und erfolgreich gingen die letzten Monate des Jahres 2007 zu Ende.

Über folgende schulische Höhepunkte möchte ich Sie / Euch informieren: Im September wurden unsere vier 11. Klassen von Anwälten und Richtern der Landesverkehrswacht Berlin e.V. im Rahmen der Präventionsarbeit über Verkehrsrecht informiert. Dabei wurden Alkohol-, Drogen- und Medikamentenmissbrauch im Straßenverkehr sowie deren Ahndung angesprochen und diskutiert.

Für unsere neuen Schüler der 7. Klassen gab es ein Erlebnis der besonderen Art. 48 SchülerInnen unterstützten an einem Nachmittag im Oktober als Komparsen und Statisten die TV - Filmproduktion "Hausboot" und konnten so auch mal hinter die Kulissen von Film und Fernsehen schauen.

Im Herbst fanden wieder die alljährlichen Laufwettbewerbe statt. Für das Staffelfinale der Berliner Schulen qualifizierte sich die 4 X 100m Staffel der Mädchen WK III, Jg. `93 und jünger: Sandrina Kenny (7d), Leonie Lindlau (7c), Sophie Seifert (7c), Joanna St. Hilaire (8b). Herzlichen Glückwunsch!!!

Beim Waldlauf konnte die kleine FEO - Mannschaft durch Leistung überzeugen. Von 31 SchülerInnen qualifizierten sich 14 für's Finale im Frühjahr 2008 (N. Antonio/ 9a/ 5.Pl., T. Tran / 8a /5. Pl., Ph. Goos / 8c/ 3. Pl., V. Brandt /13.Jg./ 1. Pl., N. Weber/ 13. Jg./ 5. Pl., Ch. Zschau / 13. Jg./ 6.Pl., K. Kutzner / 13.Jg./7. Pl., T. Schelb / 10c/ 13. Pl., J. St.Hilaire/ 8b/ 2. Pl., S.Voltmer/ 7c/ 13. Pl., L. Gieselmann/ 8c/ 15. Pl., S. Kenny/ 7d/ 11. Pl., L. Lindlau/ 7c/ 14. Pl., Ch. Donati/ 7c/ 15. Pl.). Weiterhin gutes Durchhaltevermögen !!!

Auch beim 19. Mini - Marathon starteten unsere Mädchen und Jungen, wobei Victoria Brandt (13.Jg.) den 7. Platz von 965 Teilnehmerinnen und Mark Masch (12. Jg.) den 59. Platz von 1722 Teilnehmern erreichten. Alle anderen TeilnehmerInnen sorgten dafür, dass die FEO in der Schulwertung bei den Jungen den 7. Platz (von 93 OS) und die Mädchen den 25. Platz (von 58 OS) erreichten.

Vor den Herbstferien wurde unserem 12. und 13. Jg. auf die Sprünge geholfen. Es fand ein Workshop "Fit im Kopf für's Abi" mit "dexro energy" und Christiane Strenger statt. Ch. Strenger hat mit 16 Jahren ihr Abitur bestanden und zeigte in diesem Workshop, wie man seine Gedächtnisleistung trainieren kann. So lernte die Oberstufe sich anhand von selbst erfundenen Geschichten, die als Brücken zwischen einzelnen Begriffen dienen können, sich Bundesländer und Mathematikformeln zu merken. Auch die sog. Körper- oder Raumroute kann beim Merken helfen. So können 20 gelernte Begriffe nach zwei Wochen noch wiedergegeben werden.

Schulische Berufsberatung: Die Oberstufenveranstaltung mit unserem "Bildungsdienstleister für vertiefte Berufsorientierung - gaetan data" hat in den Herbstferien große Resonanz seitens unserer Schüler gefunden (70 Rückmeldungen / Anmeldungen für weitere Veranstaltungen). Ergänzend könnte sich die FEO Erfahrungsberichte der Eltern über ihre berufliche Laufbahn vorstellen, vielleicht als Folge von Veranstaltungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten (z.B. künstlerische, akademische/ nichtakademische Berufe, Berufe im Bereich Medien etc.). Auch gaetan data ist sehr an der Zusammenarbeit mit den Eltern der FEO interessiert.

Eine weitere Form der Berufsinformation fand als Kooperationsprojekt zwischen den drei Gymnasien Marie-Curie-OS, Goethe-OS und Friedrich-Ebert-OS statt. In der Aula des Marie-Curie-OG informierten Vertreter des Rotary-Clubs über diverse Berufsfelder wie Immobilienökonomie, Psychologie, Fördertechnik, Architektur, Banken, Medizin etc.

Die Zeitzeugin Frau Guttman (Überlebende des NS- Regimes) besuchte unsere Schule Ende Oktober. Sie berichtete in englischer Sprache auf sehr emotionale Weise ca.70 Schülern der Oberstufe von ihrer Kindheit, die ihr bis zu ihrem 6. Lebensjahr von ihrer älteren Schwester geschildert und dann durch ihre eigenen Memoiren weitergeführt wurde. Bis zum Jahr 2001 lebte sie in den USA und beschloss dann nach Deutschland zu kommen, um ihre Identität und Wurzeln zu finden.

Welche Methoden sollten SchülerInnen beherrschen, um effektiver lernen und arbeiten zu können? Mit dieser Frage beschäftigten sich 16 LehrerInnen und vier Paten aus den 10. Klassen der FEO in einer schulinternen Fortbildung am 9./10. November. Alle Beteiligten waren mit großem Eifer und auch Spaß dabei, sodass dieses Methodentraining die Unterrichtsqualität an unserer Schule nachhaltig und positiv beeinflussen wird.

Wie sieht unsere Gesellschaft von morgen aus? Frank Schirrmacher, Herausgeber der FAZ, hat darüber in dem Buch "Minimum" geschrieben. Berliner SchülerInnen, Gastgeber Walter Müller und Bildungsstaatssekretär Eckart R. Schlemm sowie 400 Schüler diskutierten mit dem Autor in der Mercedeswelt am Salzufer am 23. 11. 07 über die Perspektiven unserer Gesellschaft: Demographie, Bildung und Rolle der Familien. Eine der eingeladenen Schulen war die FEO, die durch den LK Geschichte (1.Sem.), Schüler des PW-Kurses (3. Sem.) und Herrn Schmidtke vertreten war.

Unsere Schachspieler Georg K. (9d), Grigori P. (8b), Roger Ch. (8c) und Xiaobo Q. (8d), unter der Anleitung von Herrn Bien, sind auch in diesem Schuljahr wieder erfolgreich. Sie belegen z.Zt. im Berlin -Turnier Schulschach den 1. Tabellenplatz! Prima - herzlichen Glückwunsch!!!

Am 30.11.07 fand eine Lesung und Diskussion mit der Autorin Dr. Helga Schubert statt. Sie präsentierte ihr Buch "Die Welt da drinnen. Eine Nervenklinik und der Wahn vom unwerten Leben" - ein Buch über die Euthanasie im Dritten Reich. Die Pw-, Geschichts- und Erdkundekurse des 12./13. Jg. erfuhren dabei, dass 179 Patienten, die zur damaligen Zeit in der Schweriner Nervenklinik weilten, durch die dort leitenden Ärzte ermordet wurden. Diese Patienten galten im Dritten Reich aufgrund einer genetischen Erbkrankheit als "lebensunwert".

18.12.07 - die Theatergruppe der 8a führte Goldonis "Diener zweier Herren" in der Aula auf.

Dass bald Weihnachten vor der Tür stand und damit auch die für alle wohlverdienten Ferien, zeigte am 19./20.12.07 der Lk Chemie (3. Sem.) mit einer weihnachtlichen Vorstellung - einer selbst geschriebenen Weihnachtsgeschichte. Es war eine Aufführung der etwas anderen Art. Mittels geheimer Zutaten knallte und puffte es, aus roten Weihnachtsmannmützen wurden blaue und diese wieder zurückverwandelt in rote, die Schneekönigin zauberte sich aufgrund des Dauerregens selbst einige Schneeflocken und der Wettergeist schoss Blitze. Chemie mal anders - aber sehr ansprechend!

Unter dem Motto "Maria auf dem Weg" fand am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien das traditionelle Adventssingen statt. Deutsche, englische und französische Lieder standen auf dem Programm. Das Orchester der 7. Klassen, der Chor der Oberstufe und der 10b gaben ihr Bestes. Als Solisten traten besonders Iga, Leyla, Kilian und Marius hervor mit "La unit" von Rameau und Avelina mit "Amazing grace". An diesem musikalischen Jahresausklang nahmen viele Schüler lebhaft Anteil, aber auch etliche Eltern. An Beifall wurde nicht gespart. Die musikalische Leitung oblag Fr. Voigt und Hr. Sundermeyer. Vielen Dank für diesen musikalischen Genuss!

Termine

Für Hinweise, die unser Schulleben verbessern, sind wir Ihnen / Euch dankbar.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Strohmeyer

(stellv. Schulleiterin)

Artikelaktionen

schulinfo_2

 

Schul – Info 2

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe an der Schule Interessierte,

was tat und tut sich an der FEO im 2. Schulhalbjahr? Mitten im Schuljahrestrubel trainieren SchülerInnen intensiv, absolvieren diverse Wettkämpfe und sind sehr erfolgreich. So liegen Arbeit und Vergnügen dicht beieinander. Andererseits wird auch für künstlerische Vorstellungen regelmäßig und zeitintensiv geübt. So fand z.B. im Januar das 28. Schnellschachturnier im Berliner Schulschach statt, wobei unsere Mannschaft, unter Anleitung von Hr. Bien, Berliner Sieger in der WK III wurde und sich somit für den Bundeswettkampf in Kiel qualifizierte. Vom 11.05.-14.05.07 fanden dort jeden Tag Schachspiele statt. Unsere Schachteilnehmer erreichten den hervorragenden 8. Platz von 18 teilnehmenden Schülergruppen aus ganz Deutschland.

Auch der März stand unter einem erfolgreichen Stern. Unsere VolleyballerInnen (Trainer Hr. Kley) erreichten beim Volleyball-Turnier der OS Charlottenburg-Wilmersdorf 2007 am 14.03.07 jeweils einen 1. Platz. Den Sportakteuren Vanesa S., Maria C., Berlinda N., Valeska B., Svenja B. (alle 9b), Anna N. (8a) sowie Vincent M., Paul K., Florian P., Max K., Paul S-P., Yannik St., Paul P. und Florian G. (12./13. Jg.) herzlichen Glückwunsch !!

Während der Aktionswoche gegen Rassismus 2007 hatte der Fachbereich Gesellschaftswissenschaften am 21.03.07 die Bundestagsabgeordnete Petra Merkel zu einer Diskussionsveranstaltung mit den 10. Klassen in die Aula eingeladen. Zeitgleich erreichte die Schule ein sehr herzlicher Brief von Rolf Joseph (Ihr/ Sie erinnern sich an die Veranstaltung?, s. auch Schul-Info 1), den ich hier in Auszügen wiedergeben möchte: "...im Nachhinein möchte ich mich noch herzlich bedanken für die gute und verständnisvolle Aufnahme anlässlich meines Beitrages als Zeitzeuge des Holocaust. Ich war sehr beeindruckt von der Einfühlsamkeit der Lehrer und dem Interesse der wunderbaren Schülerinnen und Schüler. Dies gibt mir wieder Mut und Kraft für meinen Lebensabend, dass es in diesem Lande so aufgeschlossene Menschen gibt, die sich einsetzen für Toleranz und sich gegen den neu aufkeimenden Nationalsozialismus wehren...".

Im März machte auch die Literatur -AG der FEO von sich reden, indem sie sich an einer weltweiten Ehrung der ermordeten russischen Journalistin Anna Politkowskaja, initiiert von der Peter-Weiss-Stiftung, beteiligte. SchülerInnen lasen aus dem Buch "Jahrestag der politischen Lüge", klärten über der Tschetschenien-Krieg auf, weckten Emotionen und animierten die Zuhörer zur Diskussion.

Die Umwelt -AG nahm an einem Wettbewerb "Recycling" teil und erhielt dafür einen Anerkennungspreis vom Umweltamt Charlottenburg- Wilmersdorf (Urkunde und Rucksäcke). Weiterhin laufen bereits Verhandlungen eine Patenschaft für den schulnahen Fenn- Bereich zu übernehmen.

Mit dem Ostersingen im Foyer, unter Leitung von Fr. Voigt und Mitwirkung des Ensemblekurses, wurde der erste große Lernabschnitt des 2. Schulhalbjahres in die wohlverdienten Osterferien verabschiedet, um dann zu neuen Taten zu schreiten.

Die Shakespeare -Players der FEO waren zusammen mit dem Schulorchester, Lehrern und ehemaligen Schülern (60 Personen) zur Aufführung ihrer Produktion von William Shakespeare THE TEMPEST als Musical zu den diesjährigen Shakespeare-Tagen der Dt. Shakespeare-Gesellschaft (22.-24.04.07) in Bochum eingeladen worden. Unsere Vorstellung begeisterte nicht nur das Publikum (standing ovations) sondern auch Dr. R. Petersohn- Vizepräsident der Dt. Shakespeare-Gesellschaft Weimar, der an Fr. Baasner (Leiterin der Shakespeare Players) und deren Theatergruppe folgenden Brief schrieb, den ich auszugsweise bekannt geben möchte: "...ich möchte sehr gern die Gelegenheit nutzen, um allen Beteiligten der großartigen "Tempest"-Produktion noch einmal- auch im Namen des Präsidenten der Dt. Shakespeare-Gesellschaft, Prof. Dr. A. Höfele und des gesamten Vorstands- ganz herzlich danken. Die eigenständig erarbeitete Musical-Version von Shakespeares Spätstück passte nicht nur hervorragend zu "Klangwelt Shakespeare", dem Gesamtthema der diesjährigen Shakespeare-Tage in Bochum, sondern sie stellt auch ein bewundernswertes Beispiel für den produktiven Umgang junger Leute mit dem Klassiker dar. ...Man konnte während der Vorstellung jederzeit das große Engagement aller Beteiligten förmlich spüren und es war ganz offensichtlich, wie ein solches Projekt einen tollen Teamgeist schafft...".
Berliner Premiere wird am 25./27. u. 28.06.07 um 19:00 Uhr in der Aula der FEO sein. Sie sind alle herzlichst eingeladen!

Wir freuen uns besonders darüber, dass sich ein internationaler Austausch im Fach Darstellendes Spiel (DS) anbahnt. Da die Shakespeare - Players auch über die Stadtgrenzen Berlins von sich reden machen, war die Empfehlung von der Senatsschulverwaltung, im Auftrag des Berliner British Council, eine Partnerschule für ein internationales Theaterprojekt zu finden, naheliegend. Die Shakespeare - Players der FEO wurden empfohlen! Im September wird Fr. Baasner einen "Erkundungsbesuch" in Wales machen und nach Weihnachten dann mit der DS-Schülergruppe für eine Woche nach Wales fahren, dort an Workshops teilnehmen und eine Abschlusspräsentation zeigen. Dies soll in Zukunft jährlich durchgeführt werden. Auf nach Cymru!

Aber nicht nur literarisch-künstlerisch präsentieren wir uns, sondern auch mathematisch-naturwissenschaftlich. So sind es 3 Mädchen und 3 Jungen aus dem Gk Ma des 12. Jg., betreuender Lehrer Hr. Lippmann, die einen Ausstellungsbeitrag zum Tag der Mathematik am 07. Mai 2007 leisteten. Eines der Themen lautete "Frauen in der Mathematik". Die SchülerInnen interviewten zu diesem Zweck Mathematikerinnen und Informatikerinnen der Humboldt-Universität Berlin (HUB) und präsentieren ihre Ergebnisse am 07.05.07. Die Vorträge begeisterten, sodass die HUB ein Dankschreiben an die Gruppe richtete. Perspektivisch soll unter der Schirmherrschaft der Universität Gießen an einer Wanderausstellung "Mathematik zum Anfassen und Mitmachen " gearbeitet werden. Dafür werden noch dringend Sponsoren gesucht, die den notwendigen Betrag von 7000 Euro mit finanzieren.
Auch die jungen Mathematiker der Sek I wurden gefordert. 75 TeilnehmerInnen bestritten den Känguruh-Wettbewerb. Zwei Stunden wurde gerechnet und geknobelt. Bester Schüler wurde Julian Xander ( Kl. 8B). Für seine beachtliche Leistung erhielt er ein T - Shirt.

Neben mehr als 100 000 Schülern Deutschlands nahm eine Vielzahl von SchülerInnen der 7. Klassen am europaweiten Fremdsprachen - Wettbewerb Englisch, einer Initiative von Englisch-Lehrern Frankreichs, teil. Am 11.06.07 werden die Platzierungen, sowohl schulintern als auch berlinweit, veröffentlicht und die Leistungen mit Preisen honoriert.

Im Rahmen des DELF - Projekts beschäftigen sich 10 Schüler, unter der Anleitung von Fr. Eisenblätter, intensiv mit der französischen Sprache. Sie möchten eine außerschulische Prüfung absolvieren, um ein international anerkanntes Fremdsprachendiplom zu erhalten. Dies ist sehr gut für spätere Bewerbungen, da es über den Rahmen der Schule hinausgeht. Die französische Sprache kann aber auch anders gepflegt werden. Vom 04.06.-13.06.07 sind 21 SchülerInnen und zwei LehrerInnen aus unserer Partnerschule Lycèe Buffon aus Paris bei uns zu Gast. Insbesondere die Schüler der 10. Klassen kümmern sich um die Besucher. Der Gegenbesuch unserer Schüler in Paris wird im September , mit den Fahrtenleiterinnen Fr. Könnecke und Fr. Janata, stattfinden.

Erwähnenswert ist aber auch die 15-köpfige Schülergruppe (10.-12. Klasse) des Guatemala-Projekts

, die sich unter der Leitung von Fr. Martin regelmäßig einmal die Woche für 2 Stunden trifft. Weitere Betreuer des Projekts sind drei Diplom-Politologen, die im Rahmen einer Forschungsarbeit den Kontakt zur Schule am Atitlansee geknüpft haben. Das Projekt beinhaltet konkrete aktive Entwicklungsarbeit. D.h., eine Schule in Guatemala wird, insbesondere beim Aufbau eines Sportplatzes, unterstützt, da große Teile der Ortschaft 2005 vom Hurrican "Stan" zerstört wurden. Die Projektschüler sammelten verschiedenste Sachen, von Büchern über Kleidung bis hin zu Dingen des tgl. Bedarfs, um diese sonntags auf dem Flohmarkt von 7:00-15:00 Uhr zu verkaufen. Zudem wurden selbstständig Kontakte zu Bands hergestellt und so ein erfolgreiches Benefiz- Konzert organisiert. Die Nettoeinnahmen beliefen sich auf 3000 Euro! Die acht aktivsten Schüler fliegen vom 04.07.-27.07.07 nach Guatemala (zu 70 % gesponsort vom BMZ - Bundesministerium für Zusammenarbeit und Entwicklung), um die Erlöse aller Aktivitäten vor Ort zu übergeben. Gute Reise!!

Diverse Klassen- und Kursfahrten sowie Exkursionen fanden im Monat Mai statt. So waren der Lk Musik 12. Jg. und die 11B in der goldenen Stadt Prag unterwegs. Im Rahmen des Geschichtsunterrichts wurde die Gedenkstätte Theresienstadt

besucht.

Der Wahlpflichtkurs Latein 9. Klasse flog nach Rom

, um römische Architektur zu entdecken und zu besichtigen (Collosseum, Circus Maximus, Palatin, Forum Romanum u.a.). Das "La dolce vita" - Rom, z. B. am Trevi - Brunnen, kam dabei auch nicht zu kurz. Nach einem Besuch der Battistoni- Boutique auf der Via Condotti ging es weiter zur Vatikanstadt.

Die 11C weilte in Amsterdam, und die Deutsch-Kurse nutzten die Leipziger Buchmesse

, um sich über neueste Literaturveröffentlichungen zu informieren.

Der DS- Kurs des 12. Jg. führte an drei Abenden das Theaterstück "Der Kreidekreis"

auf und sorgte für eine volle Aula. Passend dazu gab es in den Pausen asiatische Köstlichkeiten wie China- Pfanne und Frühlingsrollen. Da der Ferienbeginn naht, wünsche ich allen Eltern und SchülerInnen im Namen der Schulleitung und des Kollegiums der FEO einen erholsamen Urlaub und Kraft für bevorstehende Aufgaben. Mit freundlichen Grüßen

Dr. Strohmeyer

(stellv. Schulleiterin)

Artikelaktionen

schulinfo_1

 

Schul – Info 1

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe an der Schule Interessierte,

am Ende des 1. Schulhalbjahres 2006/07 möchte ich Sie über einige organisatorische Dinge und Fakten, über bisherige schulische Höhepunkte und Aktivitäten unserer Schule informieren.

  1. Schülerzahl und Klassenbildung
    An unserer Schule werden im Schuljahr 2006/07 806 Schüler unterrichtet. In der Sekundarstufe I lernen 475 Schüler in 16 Klassen mit einer durchschnittlichen Schülerzahl von 29,7.
    In der Sekundarstufe II lernen 331 Schüler.

  2. Lehrerpersonal
    57 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten an unserer Schule. Drei Referendare unterstützen für zwei Schuljahre das Kollegium. Das momentane Durchschnittsalter des Lehrerpersonals liegt bei 51 Jahren.

  3. Sekretariat
    Frau Kürschner ist unsere Schulsekretärin. Sie ist der gute Geist des Hauses und Anlaufstelle für die Ausstellung von Schülerausweisen und Schulbescheinigungen, bei Auskünften aller Art das Schulleben betreffend sowie 1. Hilfe-Stützpunkt.
    Öffnungszeiten des Sekretariats: Mo – Fr 7.30 – 13.30 Uhr

  4. Pausenverpflegung
    Mo – Fr von 7.30 – 15.00 Uhr steht in der Villa eine Cafeteria zur Verfügung, in der Snacks, belegte Brötchen, Getränke und ein Mittagsimbiss vom Ehepaar Cromvel angeboten werden.

  5. Bisherige schulische Höhepunkte
    Am 23.08.2006 wurden die neuen Schüler der vier 7. Klassen durch den Schulleiter Herrn Jüdes und die Klassenleiterinnen und Klassenleiter in der Aula begrüßt. Den musikalischen Rahmen boten Schülerinnen und Schüler unserer Schule von der 8. bis zur 13. Klasse.
    Die zwei Folgetage waren Kennlerntage sowohl des Schulhauses als auch des neuen Klassenverbandes selbst. Klassenregeln für das gemeinsame Lernen und den Umgang miteinander wurden aufgestellt. Die Fachlehrer gaben erste Einblicke in die Unterrichtstätigkeit. Die Patenschüler aus den 10. Klassen stellten sich vor und machten erste Übungen zum Thema „Welcher Lerntyp bin ich?“.
    In der Woche vom 04.09.-08.09.2006 fanden erstmals die zentralen Überprüfungen zur Lernausgangslage in der Klassenstufe 7 in den Fächern Deutsch, Mathematik und der 1. Fremdsprache statt. Die „neuen“ Schüler der vier 7. Klassen waren ganz schön aufgeregt, bewältigten aber die an sie gestellten Aufgaben gut.

Sportliche Aktivitäten folgten im September. So konnten unsere Staffelläufer am 06.09.2006 Medaillen gewinnen. Den 1. Platz errangen mit 7:53 Minuten in der 3 x 800m Mädchenstaffel Nora Weber (12.Jg.), Victoria Brandt (12.Jg.), Karla Kutzner (12.Jg.), Laura Hesemann (11a). Sie qualifizierten sich mit ihrer Leistung für das Berlin-Finale.

Den 3. Platz erzielten mit 9:29 Minuten in der 3 x 1000m Jungenstaffel Robert Dan (12. Jg.), Max Köppen ( 13.Jg.), Lucian Heinzmann (13. Jg.), Mark Masch (11b). Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön und Respekt vor der Leistung!

Am Mittwoch, dem 20.09.06 war Dr. Hans-Ulrich Abshagen, Sohn eines Widerständlers im Nationalsozialismus, bei uns zu Gast. Er stellte Passagen seiner Autobiographie „Generation ahnungslos“ vor. Den Schülern der Kl.10/11 und der Kursphase wurden im Rahmen des Geschichts- und PW-Unterrichts eine sehr informative, authentische und emotionale szenische Lesung geboten zum Thema „Jugend im 3. Reich“.

Unsere schulischen Läuferinnen und Läufer sind nicht zu bremsen. Beim Mini-Marathon am 24.09.06 belegten die Mädchen den 10. Platz von 53 beteiligten Schulen, die Jungen kamen auf den 16. Platz von 97 beteiligten Schulen. Prima!

Am Dienstag, dem 26.09.2006, fanden für Klassen 7-10 die Bundesjugendspiele in der Leichtathletik im Stadion Wilmersdorf statt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (der Platzwart hatte vergessen, dass wir für diesen Tag angemeldet waren) wurden es doch noch gelungene Wettkämpfe, so dass eine Vielzahl von Ehrenurkunden mit der Unterschrift des Bundespräsidenten Horst Köhler ausgegeben werden konnten. Einen Höhepunkt bildeten die Staffelläufe der 7. und 8. Klassen mit folgenden Platzierungen: 1. Platz 7a, 1. Platz 2. Platz 7b, 2. Platz 8a, 3. Platz 7c, 3. Platz 8c, 4. Platz 7d, 4. Platz 8d

Der Vattenfall Schul-Cup „Crosslauf“ fand am 25.10.06 statt. Fast alle FEO-Läuferinnen und Läufer haben es geschafft sich in ihrem Jahrgang in der oberen Hälfte des Klassements zu platzieren. Herzlichen Glückwunsch! Besondere Anerkennung gilt sowohl Pia Lautenschläger (Kl. 9d), die mit einer Zeit von 12:03:00 Minuten von 74 Teilnehmern den 1. Platz belegte, als auch Nora Weber (12.Jg.), die ebenfalls den 1. Platz mit 12:29:00 Minuten in ihrer Altersgruppe erreichte.

Das 9. Jazz-Konzert der Schule, unter der Leitung von Herrn Jentschke, fand am 8. und 10. November 2006 statt. Diesmal stand es unter dem Motto „Jazz and Percussion“. Instrumental und stimmlich wurde dem breit gefächerten Publikum innerhalb zweier Stunden alles geboten. Unter viel Beifall boten die Schüler, auch ehemalige, der Jazz-AG sowohl die Jazzstandards als auch hervorragenden Soul. Für kulinarische Genüsse sorgte der LK Französisch des 13. Jg.

Am 20.12.06 nahm ein Großteil der Mädchen der 7. und 8. Klassen an einem Test teil, der im Rahmen einer Charitè-Studie zum Thema „Essstörungen bei Mädchen im Alter zwischen 10 und 15 Jahren“ durchgeführt wurde. Wir waren eine von vielen Schulen Berlins, die diese Studie unterstützte. Die zwei Mitarbeiterinnen der Charitè bedankten sich im Nachhinein nochmals ganz herzlich für die kooperative Zusammenarbeit. Diesen Dank möchte ich hiermit an die Schülerinnen und die Eltern weiter geben, die mit ihrer Zustimmung die Untersuchung unterstützten. Zu gegebener Zeit werden wir diesbezüglich über die Berlin weiten Ergebnisse informiert.

Aber nicht nur unsere Sportler sind erfolgreich im Berlinvergleich, sondern auch unsere Schachspieler. Sie nahmen bereits an 7 Rundenspielen zur Berliner Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft in der Wettkampfklasse III ( 7./8. Kl. bzw. Jg.’92 und jünger) teil. Der Tabellenstand nach der 4. Runde: Platz 1 (4 Siege; 15 Brettpunkte). Herzlichen Glückwunsch !!! Das super Ergebnis ermöglicht demnächst die Teilnahme an der Deutschen Schulschach-Meisterschaft (WK III). Regelmäßig montags, in der 7./8. Std. trainieren die erfolgreichen Akteure Georg Kashibadze (8d), Grigori Paris (7b), Roger Chen (7c) und Xiaobo Qiu (7d) unter Anleitung von Hr. Bien.

Das Weihnachtssingen unter der Leitung von Fr. Voigt und Hr. Sundermeyer stand in diesem Schuljahr unter dem Motto „ Europäische Weihnachten“. In verschiedenen Sprachen wurden wir mit weihnachtlichen Liedern auf das Weihnachtsfest und die Ferien zum Jahreswechsel eingestimmt. Die Sängerinnen und Sänger der 7. Kl. präsentierten ein spanisches Weihnachtslied in Originalsprache. Der Französisch-Leistungskurs trug in französischer Sprache vor und der Ensemble-Kurs sang englische Weihnachtslieder. „Jingle Bells“ war dann doch so bekannt, dass auch die Zuschauer bzw. Zuhörer, wenn auch etwas verhalten, mit einstimmen konnten.

Informiert sei auch über das neu im Schuljahr 2006/07 für die 7. Klassen eingeführte Fach Ethik. Nach Aussagen des Ethiklehrers Hr. Rüdiger wird es gut von den Schülern angenommen. Eine neue Art der Gesprächskultur findet hier statt, wobei Themen der Moral und Werte verhandelt werden.

Diverse Termine

18.1.2007 Zensurenschluss Kl. 8-11 / Zensurenkonferenzen Kl.7a-d
25.1.2007 Zensurenkonferenzen Kl. 8-11
1.2.2007 Teilnahme der Schulmannschaft Schach am Schnellschachturnier der Berliner Schulen
2.2.2007 Zeugnisausgabe in der 3. Unterrichtsstunde
05.-09.02.07 Winterferien
12.02.2007 Beginn des 2. Hj.; epochaler Wechsel Musik/ Kunst in Kl. 9/10; epochaler Wechsel Geschichte/ Erdkunde in Kl. 11; epochaler Wechsel ITG in Kl. 9, epochaler Wechsel Erdkunde in Kl. 8

Bitte wenden Sie sich bei Unklarheiten und Fragen vertrauensvoll an uns.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Strohmeyer
(stellv. Schulleiterin)

Artikelaktionen
Artikelaktionen